aktuell

POWER OF DISPLAY 75: JOSEF FRANK. Against Design

Donnerstag, 19. Mai 2016, 16.30 bis 18.00 Uhr
MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst
Stubenring 5, 1010 Wien

Martina Griesser und Christine Haupt-Stummer (schnittpunkt) im Gespräch mit dem Kurator Sebastian Hackenschmidt (MAK) 

Eintritt frei / Treffpunkt Kassa/Info
Anmeldung unter: anmeldung@schnitt.org

Josef Frank zählt nicht nur zu den bedeutendsten österreichischen ArchitektInnen des 20. Jahrhunderts, sondern mit seinen Entwürfen für Textilien und Möbel auch zu den GestalterInnen der Moderne, denen das internationale Design bis heute wichtige Impulse verdankt. Die MAK-Ausstellung JOSEF FRANK: Against Design widmet sich Franks Werk in seiner ganzen Vielfalt und Farbenpracht. Warum aber der Titel „Against Design“? Die von den Kuratoren Sebastian Hackenschmidt (MAK) und Gastkurator Hermann Czech entwickelte Ausstellung zeigt Frank in dieser Schau mit einem grundsätzlich pragmatischen Gestaltungsansatz: Bereits Vorhandenes sollte berücksichtigt und intuitiv für den Gebrauch weiterentwickelt werden. Für Frank standen weniger formale Qualitäten als vielmehr solche des sozialen Erlebens im Vordergrund. Doch wie lässt sich diese These als Ausstellung umsetzen und räumlich zur Darstellung bringen? Welchen gestalterischen Anspruch erhebt „Against Design“? In welchem Verhältnis stehen Exponate und kuratorisches Konzept? 

CALL FOR APPLICATIONS

/ecm 2016–2018

/ecm ist ein zweijähriger postgradualer Lehrgang an der Universität für angewandte Kunst Wien. Der nächste Durchgang des /ecm beginnt im Oktober 2016. Bewerbungen können mittels Lebenslauf, Motivationsschreiben und Bewerbungsformular eingereicht werden.

Eintägige Aufnahmeseminare finden an folgenden Terminen von 10-17h statt:
Fr, 15.04.2016
Sa, 21.05.2016
Fr, 17.06.2016

Ort:
Universität für Angewandte Kunst Wien
Seminarraum A
Oskar Kokoschka-Platz 2
1010 Wien

Nähere Informationen unter: educating/curating/managing

Handbuch Ausstellungstheorie und -praxis

Das Handbuch widmet sich Geschichten, Praxisfeldern und Diskursen in Museen und Ausstellungen. Aktuelle Handlungsformen aus dem Kunstfeld und dem kulturhistorischen Bereich werden vernetzt. Das Überblickswerk lässt Raum für Sidesteps, um Studierende und
im Feld Tätige mit nicht kanonisiertem Museumswissen vertraut zu machen. Das Kritische Glossar, ein Wörterbuch alternativer Wissensproduktion, bietet Orientierung in der aktuell boomenden Begriffsvielfalt.

Information und Bestellung unter:
info@schnitt.org
utb-online-shop

Buchvorstellungen


Freitag, 10. Januar 2014, 20.30 Uhr
Buchhandlung Pro qm, Berlin

Gespräch mit Martina Griesser-Stermscheg, Renate Höllwart, Beatrice Jaschke, Nora Sternfeld (schnittpunkt, Wien)
Moderation: Friedrich von Bose, Institut für Europäische Ethnologie, HU Berlin


Donnerstag, 13. Juni 2013, 19 Uhr
Bassano-Saal, Kunsthistorisches Museum Wien

Vorstellung, Lesung, Diskussion und Wein
mit Martina Griesser-Stermscheg, Renate Höllwart, Christine Haupt-Stummer, Beatrice Jaschke, Monika Sommer-Sieghart, Nora Sternfeld, Luisa Ziaja (schnittpunkt) in einem set-up von Stefanie Seibold