aktuell

BUCHPRÄSENTATION und GESPRÄCH: Die Ausstellung verhandeln

Luise Reitstätter, Kulturwissenschafterin, Autorin
Monika Sommer, ecm ? masterlehrgang für ausstellungstheorie & praxis

Dienstag, 26. Mai, 19.00
Depot Kunst und Diskussion
Breite Gasse 3, 1070 Wien

Ausstellungen sind sozial umkämpfte Räume. Hier wird verhandelt, wer
spricht und wer gehört wird. (Un-)bewusste Intentionen der
Ausstellungsmacher_innen treffen auf vermeintliche Deutungen der
Besucher_innen. In der Forschung wurden kunsthistorische
Inszenierungsanalysen und empirische Besucherforschung bislang
vorwiegend getrennt betrachtet. Luise Reitstätter geht basierend auf
einer umfassenden Feldforschung der Frage nach dem Verhältnis von
Menschen und Dingen im Sozialraum Ausstellung nach.

Luise Reitstätter: Die Ausstellung verhandeln. Von Interaktionen im
musealen Raum. transcript, Edition Museum, Bielefeld 2015

ecm - educating/curating/managing

/ecm ist ein zweijähriger postgradualer Lehrgang (MAS) an der Universität für angewandte Kunst Wien. Er zielt auf den Erwerb von Kernkompetenzen im erweiterten Museums- und Ausstellungsfeld und verbindet Ausstellungstheorie und -praxis. Sehen lernen, analysieren, realisieren ist seine Methode; educating, curating, managing sind die Brennpunkte seiner disziplinübergreifenden, aktuelle Diskurse reflektierenden Ausbildung.

Der nächste Durchgang des /ecm beginnt im Oktober 2014.
Nähere Informationen unter: educating/curating/managing

Handbuch Ausstellungstheorie und -praxis

Das Handbuch widmet sich Geschichten, Praxisfeldern und Diskursen in Museen und Ausstellungen. Aktuelle Handlungsformen aus dem Kunstfeld und dem kulturhistorischen Bereich werden vernetzt. Das Überblickswerk lässt Raum für Sidesteps, um Studierende und
im Feld Tätige mit nicht kanonisiertem Museumswissen vertraut zu machen. Das Kritische Glossar, ein Wörterbuch alternativer Wissensproduktion, bietet Orientierung in der aktuell boomenden Begriffsvielfalt.

Information und Bestellung unter:
info@schnitt.org
utb-online-shop

Buchvorstellungen


Freitag, 10. Januar 2014, 20.30 Uhr
Buchhandlung Pro qm, Berlin

Gespräch mit Martina Griesser-Stermscheg, Renate Höllwart, Beatrice Jaschke, Nora Sternfeld (schnittpunkt, Wien)
Moderation: Friedrich von Bose, Institut für Europäische Ethnologie, HU Berlin


Donnerstag, 13. Juni 2013, 19 Uhr
Bassano-Saal, Kunsthistorisches Museum Wien

Vorstellung, Lesung, Diskussion und Wein
mit Martina Griesser-Stermscheg, Renate Höllwart, Christine Haupt-Stummer, Beatrice Jaschke, Monika Sommer-Sieghart, Nora Sternfeld, Luisa Ziaja (schnittpunkt) in einem set-up von Stefanie Seibold